Karibik-Ziele in der kalten Jahreszeit

Die Karibik ist für viele Menschen der Inbegriff eines Traumurlaubes. Besonders die Vielfalt des großen Urlaubsgebietes mit seinen unzähligen Inseln wird geschätzt.

Bahamas

Ein besonders attraktives Urlaubsziel in der Karibik sind die Bahamas, auch jetzt im Herbst und Winter, denn die Temperaturen fallen hier selten unter 23 Grad. Die Bahamas bestehen aus über insgesamt 700 Inseln, wo jeder die für sich passende findet. Die Hauptstadt Nassau ist für ihre Gastronomie und das Nachtleben bekannt mit vielen Restaurants und Bars, ebenso gibt es dort eine große Zahl an Geschäften, die zum gemütlichen Shoppen einladen. Echte Feinschmecker werden sich an der kreolischen Küche erfreuen, die aus besonders viel frischen Fisch und Meeresfrüchten besteht.

 

Dominikanische Republik

Für viele Menschen gibt es fast kein schöneres Urlaubsziel als die Dominikanische Republik. Das mag vor allem an der traumhaften Natur mit seinen Bilderbuchstränden, den malerischen Küstenorten, den freundlichen Einheimischen und kleinen idyllischen Bergdörfern liegen. Besonders hervorzuheben ist die große Dichte an luxuriösen All-inclusive-Hotels und Ferienresorts, die keine Urlauberwünsche offen lassen. Dank der auch im Herbst sowie Winter angenehm warmen Temperaturen und der unterhalb der kritischen Schwelle von zehn Stunden liegenden Reisezeit, gehört die Dominikanische Republik ganzjährig zu einem gefragten Traumurlaubsziel. Flüge in die Karibik kann man auf Flug24.de vergleichen.

 

Curacao

Curacao gehört zweifellos zu den beliebtesten und bekanntesten karibischen Inseln. Geschätzt werden vor allem die schönen Buchten mit den langen weißen Stränden, die interessante und bunte Kultur sowie die schmackhafte Küche. Sehenswert ist aber auch die Altstadt Willemstads mit ihrer “Königin Juliana“ und “Königin Emma Brücke“ und dem niederländischen Stil der Kolonialzeit. Den zahlreichen historischen Häusern zum Dank wurden die Stadtteile Pietermaai, Otrabanda, Punda und Scharloo zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

 

Jamaika

Jamaika ist der drittgrößte Inselstaat der Antillen und bietet neben mit bis zu elf Kilometern langen Sandstränden, türkisblauem Meer, was angenehm warm und kristallklar ist und zum Schnorcheln und Tauchen einlädt, vor allem eine beeindruckende Steilküste für Kletterer. Die Insulaner sind für ihre große Gastfreundschaft bekannt, wer gut Englisch kann, dem werden gerne verschiedene spannende Geschichten rund um Jamaika erzählt. Hat man den Ausblick von den über 2.000 Meter hohen Blue Mountains tagsüber ausgiebig genossen, lockt das jamaikanische Nachtleben besonders in den Küstenorten mit unnachahmlichen leckeren Cocktails der verschiedenen Bars und Tanzlokalen.