Busse und Taxen

Wer nur kurze Entfernungen zurücklegen muss, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen oder mit Taxen gut bedient. Für dicke Busse ist in Grenada gar kein Platz, und so erfreut sich hier ein Verkehrsmittel besonders großer Beliebtheit, das eigentlich ein Zwitter aus Taxi und Bus ist: der Minibus mit rund 16 Sitzplätzen. (Das bedeutet allerdings nicht, dass nicht auch mehr Fahrgäste Platz finden!) Die Minibusse sind preiswert und bieten eine gute Gelegenheit, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen, für die der Minibus zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln gehört. Die meisten dieser Minibusse stehen am Kreuzfahrtpier in der Nähe des Marktplatzes (Market Square) von St. George's abfahrbereit. Aussteigen kann man, wo man will, wenn man es dem Fahrer nur rechtzeitig zu verstehen gibt: einfach an das Busdach klopfen! Ein Fahrschein kostet - je nach Entfernung - zwischen EC$ 0,80 und 6,00 (das sind etwa € 0,24 bis 1,80). Eine Überlandfahrt von St. George's nach Sauteurs (also über die gesamte Länge von Grenada) kostet mit dem Bus rund € 4 pro Fahrgast, nach La Sagesse rund halb so viel. Auf Carriacou kostet eine Fahrt von Harvey Vale nach Windward etwas mehr als € 3, von dort nach Hillsborough etwa die Hälfte. Mit anderen Worten: Diese öffentlichen Verkehrsmittel kann sich jeder leisten! Eine Taxifahrt auf Grenada vom Flughafen Point Salines nach St. George's ist mit rund € 7,50 aber auch erschwinglich (schließlich gilt dieser Preis ja nicht nur für eine Person, sondern für alle Mitfahrer zusammen). Fahrten außerhalb von St. George's kosten mit dem Taxi rund € 0,75 pro Kilometer auf den ersten 16 Kilometern, danach ca. € 0,55/km. Zwischen 18 und 6 Uhr wird ein Nachtzuschlag von etwa € 3 pro Fahrt erhoben. Auf Carriacou kostet eine Taxifahrt vom Flughafen Lauriston nach Hillsborough rund € 4,50, nach Windward etwa € 7,50. Man kann sich Taxen auch zum Festpreis für einen ganzen Tag mieten und auf Sightseeing-Tour gehen. Die Taxifahrer spielen dabei gerne die Rolle des Fremdenführers. Alle Taxen und Minibusse haben übrigens Nummernschilder, die mit dem Buchstaben H (wie "Hire") beginnen. Das gilt auch für Mietwagen.