Ausflüge

Ausflüge Grenada bietet eine Fülle von Ausflugsprogrammen an- das geht von geführten Fußmärschen über Inselrundfahrten bis Fahrten zu den Sehenswürdigkeiten - mit Bussen, Geländewagen oder Booten. So kann man Fort George besuchen, die Annandale-Wasserfälle, den Wald von Grand Étang oder die Plantagen, wo Rum hergestellt wird oder Gewürze angebaut und verarbeitet werden (siehe auch "Natur" und "Plantagen" in der zweiten Lektion). Einige Veranstalter bieten außerdem noch Tagesausflüge zu den Nachbarinseln per Flugzeug oder Katamaran an (siehe auch "Tauchen und Schnorcheln" und "Segeln" in der vierten Lektion). Von Dezember bis April hat man ganz gute Chancen, dass einem ein Delphin oder auch ein größerer Wal - sogar ein Buckel- oder Pottwal - im Wasser rund um Grenada vor den Kiel schwimmt. First Impressions (www.CatamaranChartering.com) bietet in dieser Zeit entsprechende Bootsausflüge speziell zur Walbeobachtung an. Eine Liste der Anbieter findet Ihr im Internet unter www.GrenadaGrenadines.com/tours.html Selbstverständlich kann man Ausflüge auch auf eigene Faust unternehmen. Die meisten Sehenswürdigkeiten der Insel Grenada lassen sich mit dem Auto oder mit kurzen Fußmärschen erreichen. Alternativ stehen natürlich auch Minibusse als sehr preiswerte öffentliche Verkehrsmittel sowie Taxen, die man auch für längere Sightseeing-Fahrten mieten kann, zur Verfügung.