Shoppen in Grenada

Einkaufen in Grenada ist wie eine Entdeckungsreise - ein Abenteuer, das Spaß macht. Von exotischen Gewürzen bis zu zollfreien Schnäppchen: Grenada bietet eine riesige Auswahl an Mitbringseln für die Daheimgebliebenen. Aber selbstverständlich kann man sich auch selbst was Gutes tun und sich ein paar Andenken mitnehmen, damit man zu Hause immer wieder an Grenada erinnert wird (das hilft besonders an trüben Tagen, die Stimmung zu heben!). Die Auswahl ist schlicht umwerfend. Beliebte Souvenirs sind Gewürzkörbchen, handgefertigte Batiken, bedruckte Stoffe, Flechtarbeiten, Ledererzeugnisse, Gemälde einheimischer Künstler, Seifen, Kerzen, Parfüms, Potpourris, einheimische Schokolade, originelle Brotaufstriche (zum Beispiel Muskatkonfitüre oder Passionsfruchthonig), die bekannten Gewürze des Landes und natürlich der echte karibische Rum (siehe auch "Plantagen" in der zweiten Lektion). Auf dem bunten Markt von St. George's kann ich nicht anders und kaufe mir Tütchen mit merkwürdigen Gewürzen drin. Hier findet man vor allem am Samstagmorgen frische Lebensmittel in Hülle und Fülle. Wie in der Young Street und in der Carénage gibt es hier aber auch Kunsthandwerk zu kaufen. In einige alte Lagerhäuser aus der Kolonialzeit sind neben Büros und Restaurants auch zahlreiche Souvenirläden eingezogen. In Grenada wird das Feilschen übrigens nicht gern gesehen - man zahlt, was verlangt wird oder lässt es bleiben. Größere Einkaufszentren sind das "Grand Anse Shopping Centre" und der "LeMarquis Complex" mit Kleidergeschäften, Restaurants und Kunstgalerien. Auch in der neuen "Spiceland Mall" gibt es jede Menge Läden und tolle Boutiquen. Da hätte ich ja fast meine Kreditkarte ausgereizt. Zollfrei kann man hauptsächlich in der Carénage von St. George's und am internationalen Flughafen von Point Salines einkaufen. Hier gibt es "Gittens Duty Free Shops" für Duftwässer und Kosmetika, "Bon Voyage" für Schmuck und andere Geschenkartikel, "Colombian Emeralds" für Schmuck, "LAND" für Lederwaren und "Duty Free Caribbean" für Spirituosen und andere Souvenirs. Selbstverständlich gelten bei der Einreise nach Deutschland auch für zollfrei eingekaufte Waren die üblichen Grenzwerte: abgabenfrei nach Deutschland einführen darf man beispielsweise nur einen Liter Rum pro reisender Person, die älter ist als 17 Jahre. Dinge, die man nicht aus Grenada ausführen oder nicht nach Deutschland einführen darf, sollte man erst gar nicht kaufen. Dazu zählen Pflanzen und Tiere und daraus (oder aus Teilen davon) gefertigte Produkte (wie zum Beispiel auch Korallen!) und indianische Kunstgegenstände - selbst wenn sie (illegal) zum Kauf angeboten werden. Das Risiko, dass man erwischt wird, ist groß, und bei der Einreise in Deutschland droht dann nicht nur die Beschlagnahme, sondern unter Umständen auch noch eine saftige Strafe!